So kann Ihnen der Headhunter bei Ihrer Jobsuche helfen

So kann Ihnen der Headhunter bei Ihrer Jobsuche helfen

Werden Sie aktiv, wenn Sie einen neuen Job suchen! Diese Aussage kann man wohl als eine der Grundregeln für Jobsuchende betrachten. Dabei gilt es nicht nur passende Stellenanzeigen in den einschlägigen Jobbörsen zu durchstöbern, sondern auch gezielt auf Headhunter zu zugehen.

Warten Sie nicht darauf, dass sich ein Headhunter mit dem passenden Traumjob bei Ihnen meldet, sondern nehmen Sie selbst Kontakt auf – viele Personalberater suchen stetig nach passenden Kandidaten für die Vermittlung und bieten auf ihren Websites die Möglichkeit zur Abgabe der Bewerbungsunterlagen an.

Diese Dinge sollten Sie beachten, wenn Sie aktiv auf einen Headhunter zugehen

Die wichtigsten Tipps:

  • Wählen Sie einen Branchenkenner: Verteilen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nicht inflationär an alle gängigen Personalberatungen. Platzieren Sie diese lieber gezielt bei Personalberatern, die sich auf Ihre Branche oder Ihr Tätigkeitsfeld spezialisiert haben. Der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) pflegt eine Datenbank mit mehr als 5.800 Personalberatern, welche nach Branchen und Berufsgruppen gefiltert werden kann. So ermitteln Sie im Handumdrehen die richtigen Personalberater für Ihre Jobsuche.
  • Sein Sie sich Ihrer Ziele bewusst: Setzen Sie sich im Vorfeld mit Ihren Zielen und Interessen auseinander und teilen Sie diese im Gespräch dem Personalberater mit. Der Personalberater ist eine Art Brücke zwischen dem Arbeitgeber und dem Kandidaten – nur wenn er die Ziele und die Bedürfnisse von beiden Seiten versteht, kann er Ihnen ideal helfen. Seien Sie also ehrlich zu Ihrem Berater und teilen Sie diesem auch Ihre Wechselgründe mit.
  • Prüfen Sie die Seriösität Ihres Headhunters: Ein Personalberater agiert nicht uneigennützig, sondern immer auch aus Interesse an dem Vermittlungshonorar. Hinterfragen Sie, ob es in der Vergangenheit bereits mehrere Vermittlungen für das gleiche Unternehmen oder Fehlbesetzungen gab. So lässt sich oftmals der eine oder andere Hinweis auf das Vertrauensverhältnis zwischen dem Mandanten und dem Personalberater finden.
  • Ein Gespräch auf Augenhöhe: Verlieren Sie nicht das Vertrauen in Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen. Wenn Kandidaten einen längeren Zeitraum erfolglos nach einem neuen Job suchen, schwindet oftmals das Selbstbewusstsein und es können Selbstzweifel aufkommen. Machen Sie sich bewusst, welche Stärken Sie haben und treten Sie dem Personalberater selbstbewusst gegenüber.
  • Verstärken Sie Ihre Sichtbarkeit: Personalberater suchen stetig nach passenden Kandidaten und setzen hierfür unterschiedlichste Kanäle ein. Hinterlassen Sie also Spüren im Internet, in dem Sie sich beispielsweise in Fachforen und sozialen Netzwerken an relevanten Themen und Diskussionen beteiligen.

Der richtige Personalberater kann Ihnen auf Ihrem Karriereweg also eine große Hilfe sein und bringt wertvolle Kenntnisse und Kontakte aus der Branche mit. Er kann durch die Gespräche mit Ihnen als Kandidaten und mit seinen Mandanten oftmals frühzeitig abschätze, wie sie miteinander harmonieren und in welches Unternehmen Sie am besten passen.

Tipp: Schauen Sie sich die besten Tipps für Ihren Lebenslauf und das Bewerbungsschreiben an, damit Sie von Beginn an einen professionellen Eindruck vermitteln.