20 Fragen, die sich jeder Chef stellen sollte

20 Fragen, die sich jeder Chef stellen sollte

Feedback ist ein wichtiges Führungsinstrument in der täglichen Zusammenarbeit. Aber wissen Ihre Mitarbeiter wirklich woran sie bei Ihnen sind und unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter ausreichend?

Mit diesen 20 Fragen können Sie sich als Führungskraft selbst überprüfen und Ihr Feedback optimieren:

20 Fragen

  1. Weiß mein Mitarbeiter, welche Leistungen von ihm erwartet werden?
  2. Habe ich meinem Mitarbeiter zurückgemeldet, wie gut seine gegenwärtigen Leistungen sind?
  3. Kennt mein Mitarbeiter den Rahmen und die Regeln nach denen er arbeiten soll?
  4. Unterstütze ich meinen Mitarbeiter in seiner Arbeit nach Kräften?
  5. Fördere ich den Mitarbeiter und habe ich ihn gut ausgebildet?
  6. Erkläre ich meinem Mitarbeiter Hindernisse und Probleme, die seinen Erfolg und seine Arbeit erschweren?
  7. Was habe ich getan um eine persönliche Beziehung zu meinem Mitarbeiter aufzubauen oder was hindert mich daran?
  8. Zeige ich ausreichend Interesse an meinem Mitarbeiter und dessen persönliche Ziele?
  9. Weiß mein Mitarbeiter, welchen Einfluss seine Arbeit auf den Unternehmenserfolg hat und welche Konsequenzen negative Leistungen hätten?
  10. Stimmen wir in unserer Erwartungshaltung, in der Erfüllung und in der Rechtfertigung dieser überein oder herrschen hier Differenzen?
  11. Gebe ich mehr Feedback zu positiven als zu negativen Dingen?
  12. Informiere ich meinen Mitarbeiter über relevante Projekte und Themen innerhalb des Unternehmens und der Abteilung?
  13. Gebe ich meinem Mitarbeiter ausreichend Gestaltungsfreiraum für seine Arbeit oder führe ich meinen Mitarbeiter zu eng?
  14. Erkenne ich gute Leistungen und die Erfolge meines Mitarbeiters an und melde ich dieses regelmäßig zurück?
  15. Dränge ich meinen Mitarbeiter in eine Rechtfertigungs- oder Verteidigungssituation für seine Arbeit?
  16. Was habe ich unternommen, um meinen Mitarbeiter für seine Arbeit und seine Aufgaben zu motivieren und zu begeistern?
  17. Habe ich meinen Mitarbeiter bei der Definition der Ziele und wie diese zu erreichen sind einbezogen?
  18. Ermutige ich den Mitarbeiter eigene Ideen zu entwickeln, höre ich ihm zu und gebe ich Ihm die Chance die Ideen zu verwirklichen?
  19. Kenne ich die Schwächen und Stärken des Mitarbeiters und gestalte ich seinen Aufgabenbereich so, dass er insbesondere seine Stärken einsetzen kann?
  20. Fördere ich meinen Mitarbeiter und unterstütze ich ihn in seiner persönlichen Weiterentwicklung und in der Verwirklichung seiner persönlichen Ziele?

Als gute Führungskraft hinterfragen Sie sich und Ihren Führungsstil stetig selbst. Sie stehen in der Verantwortung einen Rahmen zu schaffen, in denen sich Ihre Mitarbeiter wohlfühlen und erfolgreich arbeiten können.

Stetiges Feedback zu geben und zu erhalten unterstützt Sie dabei, dass Sie Ihre Mitarbeiter, deren Ziele und Befinden besser verstehen. Zudem sichert das Feedback eine transparente Kommunikation und hilft Ihnen negative und positive Dinge respektvoll zu thematisieren.

Achten Sie darauf, dass Sie die gängigen Feedbackregeln einhalten, wenn Sie Ihren Mitarbeiter auf bestimmte Verhaltensweisen ansprechen.