Mit diesen Tipps wird Ihr Auftritt im Assessment-Center zum Erfolg!

Mit diesen Tipps wird Ihr Auftritt im Assessment-Center zum Erfolg!

Den meisten Kandidaten steigt der Angstschweiß ins Gesicht, wenn Sie eine Einladung zum Assessment-Center erhalten. Man möchte sich von seiner besten Seite zeigen und den begehrten Job bekommen. Damit Ihnen dies beim nächsten Mal gelingt, haben wir Ihnen eine Reihe von Tipps für das Assessment-Center zusammengestellt:

  • Seien Sie ausgeruht: Assessment-Center sind anstrengend für uns. In dem meisten Fällen bedeuten sie ein oder mehr Tage Dauerstress für unseren Körper. Entspannen Sie sich also vor dem Assessment-Center, gehen Sie rechtzeitig schlafen und starten Sie ausgeruht in den Tag – dieser wird noch von ganz alleine anstrengend genug.
  • Wählen Sie das richtige Outfit: Genau wie im Vorstellungsgespräch, sollten Sie sich angemessen und dem Anlass entsprechend kleiden. Verkleiden Sie sich aber nicht und wählen Sie ein Outfit, das zu Ihnen passt.
  • Seien Sie Aufmerksam und hören Sie zu: Nur wenn Sie die Aufgaben, Fragestellungen und Beiträge innerhalb der Diskussionen korrekt verstehen, können Sie diese richtig beantworten bzw. darauf reagieren. Ein aktives Zuhören gibt Ihrem Gegenüber dabei Feedback während des Erzählens.
  • Selbstbewusstes Auftreten: Seien Sie sich Ihrer persönlichen Stärken bewusst und treten Sie selbstsicher auf. Geben Sie aber auch anderen den Freiraum etwas in den Diskussionen beizutragen.
  • Sein Sie nicht vorschnell: Ein überlegtes Handeln ist im Assessment-Center gefragt. Denken Sie über Ihr Vorgehen und Ihren Beitrag also kurz nach, bevor Sie vorschnell eine unüberlegte Antwort geben.
  • Bewusster Umgang mit dem Stress: Das Assessment-Center soll Sie stressen – diese Situation wird sehr bewusst von dem Unternehmen erzeugt. Versuchen Sie aber einen klaren Kopf zu behalten und dennoch überlegt an die Aufgaben heran zu gehen.
  • Sie sind ein Unikat: Auch wenn Ihre Mitbewerber ähnliche Kompetenzen und Qualifikationen wie Sie besitzen, gilt es Ihre ganz persönlichen Stärken zu präsentieren.
  • Seien Sie authentisch: Bleiben Sie sie selbst und spielen Sie keine Rolle. Sich zu verstellen mag einen Moment lang gut gehen, jedoch werden Sie das kaum den ganzen bzw. mehrere Tage glaubwürdig beibehalten können. Zudem sollen das Unternehmen und Sie selbst prüfen, ob sie zu einander passen – das klappt nur, wenn Sie authentisch sind.
  • Zeigen Sie Leistungsbereitschaft: Sie wollen diesen Job! Zeigen Sie, dass Sie in der Lage sind, konstant hohe Leistungen zu erbringen. Versuchen Sie sich selbst wieder zu motivieren und “die Zähne zusammen zu beißen”, wenn Sie erschöpft sind und vielleicht eine Aufgabe nicht ganz so gut geklappt hat.

Seien Sie sich sicher: Den anderen Bewerbern geht es genauso wie Ihnen. Auch diese sind noch keine routinierten Assessment-Center Profies und mindestens genauso nervös und gestresst wie Sie.

Oft hilft es, wenn die zusätzlich die typischen Aufgaben eines Assessment-Centers im Vorfeld üben.