Bewerbungsschreiben: 11 Tipps, die Sie beachten sollten

Bewerbungsschreiben: 11 Tipps, die Sie beachten sollten

Oft ist das Bewerbungsschreiben das erste, was der potentielle Arbeitgeber von Ihnen zu sehen bekommt. Mit dem Bewerbungsschreiben wollen Sie einen guten ersten Eindruck vermitteln, den Personaler zum Weiterlesen Ihrer Unterlagen animieren und zur Einladung zum persönlichen Bewerbungsgespräch motivieren.

Damit Ihnen dies gelingt, sollten Sie die folgenden 11 Dinge bei Ihrem Bewerbungsschreiben beachten:

Die Wichtigsten Tipps zusammengefasst!
  • Kontaktdaten: So banal es wirken mag, wird es doch immer wieder vergessen. Nennen Sie im Adressfeld Ihren Vornamen, Nachnamen, die Anschrift, Ihre Telefonnummer und eine seriöse E-Mail-Adresse. Ggf. können Sie auch noch Links zu Ihrer Homepage oder Ihrem XING Profil aufführen.
  • Ansprache: Wählen Sie eine allgemeine unpersönliche Ansprache, sonder sprechen Sie Ihren Ansprechpartner direkt an. Die verantwortliche Person für die vakante Stelle können Sie oft direkt in der Stellenanzeigen oder auf der Karrierewebsite Ihres potentiellen Arbeitgebers identifizieren. Achten Sie dabei immer auf die korrekte Schreibweise des Namens und ggf. vorhandene akademische Titel.
  • Einleitungssatz: Heben Sie sich bereits mit diesem von der Masse der Bewerber ab und motivieren Sie den Personaler zum Weiterleseen. Altgediente Floskeln sollten Sie hier nicht mehr aufnehmen, sondern einen Satz wählen, der Ihre Motivation für Ihre Bewerbung ausdrückt.
  • Betreff: Wählen Sie einen aussagekräftigen Betreff und schreiben Sie diesen nicht einfach aus irgendeiner Vorlage ab. Probieren Sie auch gerne mal einen etwas kreativeren Betreff wie “Ordnungstalent sucht Anstellung als Reinigungskraft”.
  • Positive Formulierungen: Sie möchten selbstbewusst auftreten und sichvon Ihrer besten Seite präsentieren. Formulierungen wie “Seit sechs Monaten suche ich verzweifelt nach einer neuen Anstellung” kommen nicht sehr überzeugend an.
  • Ihre Kompetenzen und Erfahrungen: Welche Kompetenzen und Erfahrungen bringen Sie mit und wie unterscheidet Sie dieses von anderen Bewerbern? Diese Frage sollten Sie im Hauptteil Ihres Bewerbungsschreibens beantworten und zudem einen Bezug zur vakanten Position herstellen.
  • Erfolge: Stellen Sie Ihre bisherigen Erfolge dar und versuchen Sie auch hier wieder einen Bezug zu der vakanten Position herzustellen.
  • Aktuelle Situation: Neben den persönlichen und fachlichen Kompetenzen interessiert sich der Personaler natürlich auf für die aktuelle Situation. Diese sollten Sie ebenfalls darstellen, um einen guten Gesamtüberblick geben zu können.
  • Relevante Inhalte: Sparen Sie sich langes Geschwafel und kommen Sie auf den Punkt. Nehmen Sie nur Informationen auf, die auch wirklich relevant sind.
  • Vokabular: Passen Sie sich dem Vokabular aus der Stellenanzeige an und verwenden Sie die gleichen Schlüsselworte.
  • Abschluss: Wählen Sie einen selbstbewussten Abschlusssatz mit dem Sie Ihre Motivation nochmals hervorheben und Ihr Interesse an einem persönlichen Kennenlernen signalisieren.


Richten Sie jedes Bewerbungsschreiben auf die individuelle Stelle und das Unternehmen aus. Serienbriefe und pauschale Floskeln führen meistens eher dazu, dass sich der Personaler Ihre Unterlagen nicht weiter anguckt.

Investieren Sie also etwas Zeit in die Recherche über die Position und das Unternehmen und Formulieren Sie ein individuelles Bewerbungsschreiben – die Arbeit lohnt sich! Hilfestellung bei den Formulierungen, finden Sie in unserem Artikel zur Formulierung eines Bewerbungsschreibens.